Freitag, 16. September 2016

Grün!

Jetzt wird's grün. Endlich. Die Landschaft hat jetzt genug unter der "Schneedecke" gelitten. Also wie immer die selbe Prozedur: Erstmal mit grüner und brauner Abtönfarbe grundieren und trocknen lassen. Dann Sand und Waldboden von Faller für eine Basis aufbringen. Es dürfen auch andere Hersteller sein, aber ist bei mir halt am meisten vorhanden. Weiter geht es mit einer Lage Woodland Turf. Auch hier dürfen ruhig verschiedene Farben gemischt werden.



Es gibt leider gibt es viele Modellbahner, die das Turf in Spur N schon als letzte Schicht sehen. Ich seh das nicht so. In der Natur gibt es soviele verschiedene Arten und Längen von Gräsern und Pflanzen, da sollte man auf der Modellbahn auch nicht mit geizen.
Also gibt es zu guter Letzt  mit dem Fliegenklatschen-Begrasungsgerät eine kurze Schicht Rasen und nach dem Trocknen stellenweise lange Fasern.











Ganz zum Schluss geht es dann an die Phase mit den Büschen, Blumen und Bäumen. Die Moose benutze ich gerne um erstmal einen Blick für die Bepflanzung zu bekommen. Sie sind nicht angeklebt und werden bei Zeiten durch feinere ersetzt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen